Jeden Tag 1% besser werden

Jede einzelne meiner Malereien ist für mich ein „Lehrer“ und ich bin dessen Schüler. Kreativität ist ein emotionaler Prozess, den man nicht beschleunigen, rationalisieren oder durch eine Maschine ersetzen kann.

 

Sich weiter Entwickeln

Herr Geyer, ich bin auf der Suche nach einem Künstler, der ein möglichst realistisches Bild malt und bin froh, Sie im Internet gefunden zu haben. – so Herr D. aus Frankfurt am Main.

Es freut mich sehr solche Mails zu lesen, denn das macht mir klar, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde. Es bestärkt mich darin weiter so neugierig und interessiert beim Malen zu bleiben.

Und damit sind wir schon mitten im Thema: Mutter Natur erlaubt keinen Stillstand – außer im Zustand des Todes! Es liegt in unserer Natur zu Wachsen und uns zu entwickeln. Vom Sportler über Ingenieure bis hin zum Künstler; alle haben Sie etwas gemeinsam – das Streben nach dem nächsten „Level“. Nach Entwicklung.

Aus Fehlern lernen

Wichtig ist zuerst sich gedanklich davon zu lösen, dass ein Fehler etwas schlechtes ist. Wie auch im alltäglichen Leben gerät man in der Malerei in Situationen, die besser laufen könnten. Etwa, wenn das Resultat nicht wie erwünscht aussieht. „Viele Wege führen nach Rom“ wie man so schön sagt – und so auch zu einer schönen Malerei. Dabei muss ein Umweg nicht zwingend einen Nachteil mit sich bringen, oder ganz und gar schaden. Im Gegenteil!

 


Situationen erkennen → bewerten → verbessern!


 

Ich bin dankbar dafür, dass ich stets neugierig, interessiert und motiviert bin um solche malerischen Wandbilder wie dieses zu erstellen, um somit persönlich und fachlich weiter zu wachsen.

Entstanden ist dieses Wandbild mit dem ‘Goldenen Tempel’ im Restaurant “ANAYA – Inidian Kitchen” in Oberursel.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar