Kleine Räume ganz groß

Kleine Räume mit Farbe gestalten.

In einem kleinen Raum, der sogar noch eine niedrige Decke oder wenig Tageslicht hat, kann man mit der richtigen Wandfarbe und den richtigen Farben bei Möbeln und Dekoration ein kleines Wunder vollbringen. Für das Auswählen der Farben nehme ich mir deshalb nicht wenig Zeit, damit sich meine Kunden am Ende über ein tolles Ergebnis freuen können.

 

Der Gesamteindruck:

Bevor Ich mit der Farbgestaltung eines Raums beginne, werfe ich einen Blick auf architektonische Besonderheiten im Raum und überlege, welche Elemente ich betonen möchte oder welche besser kaschiert werden. Mit Wandfarben können sehr gut Vorzüge des Raums unterstrichen werden – wie zum Beispiel Deckenhöhe, Lichteinfall oder ein ungewöhnliches Bauelement.

Unser natürliches Raumgefühl geht von einer Farbgestaltung aus, die von unten nach oben heller wird (helle bzw. weiße Raumdecke). Dieses Prinzip hilft uns grunsätzlich bei der Gestaltung von Räumen, und ist besonders für das Zusammenspiel von Wandfarbe, Möbeln, Teppich und Accessoires in kleinen Räumen eine gute Orientierung. Ebenso sollte man sich möglichst auf wenige Farben konzentrieren und besser mit Farbschattierungen arbeiten, damit ein kleiner Raum nicht überladen und beengend wirkt.

 

Wandmalerei macht’s möglich…

Um dem Raum nicht nur farblich mehr Größe zu geben, sondern auch eine Wirkung zu erzeugen habe ich mich dazu entschieden das Kinderzimmer von Familie L. aus Frankfurt mit einer pastellfarbenen Landschaft zu bemalen. Hierbei griff ich auf ein traditionelles Stilmittel zurück: der Blick in die Ferne!

Getaucht in ein Licht der warmen Nachmittagssonne erstreckt sich hier eine Nordseelandschaft durch das Zimmer des kleinen Jungen. Ich verwende hierbei passende, natürlich anmutende Farbtöne und vermeide große Kontraste, um dem Raum seine Größe zu geben die er verdient. Die Dachschräge hilft mir dabei den Himmel an der richtigen Stelle zu positionieren.

Bitte nicht zu überladen! Deswegen wähle ich hier für die Malerei nur einen Teil der Wand. Fast wie eine offene Tür zu den Dünen lädt der Wandausschnitt dazu ein nach draußen zu gehen.

 

 

Fazit:

  • Helles Blau und Türkis wirken großzügig, öffnend und erweiternd. Achtung: Es sollte ausreichend Tageslicht und Sonneneinstrahlung da sein, sonst können kühle Farben auch klinisch wirken.
  • Helle Gelbtöne weiten den Raum und wirken aufhellend
  • Helles Grau mildert Kontraste, lässt anderen Farben Raum und verbindet Farben
  • Weißtöne wirken erweiternd, verlängernd, großzügig, grenzenlos

Wer es nicht nur groß und hell mag, sondern auch abenteuerlich – für den ist sicher hier etwas dabei!

Kontaktieren Sie mich! Gerne verzaubere ich auch Ihre vier Wände.

Liken und bewerten auf: Facebook & Instagram

Facebook Kommentare

2 Kommentare zu “Kleine Räume ganz groß

Schreibe einen Kommentar